Schulung von Flüchtlingen zu Aspekten der Verkehrssicherheit in Deutschland

Mit dem 2015 einsetzenden Zuzug von Menschen aus Krisen- und Kriegsgebieten wurde Deutschland in vielen gesellschaftlichen Bereichen vor Herausforderungen gestellt, die durch zahlreiche zivilgesellschaftliche, ehrenamtliche und professionelle Unterstützungsangebote bewältigt wird. Auch an die Träger der Verkehrssicherheitsarbeit in Sachsen-Anhalt wurden zunehmend Anfragen gerichtet, Einwohnern von Flüchtlingsunterkünften Schulungsangebote zu unterbreiten, um Verhaltens- und Verkehrsregeln im System Straßenverkehr zu vermitteln. Dies erforderte einen konzeptionellen Ansatz zur Bewältigung dieser gesellschaftlichen Aufgabe, welcher in dieses Projekt mündete, dass von Moderatoren der örtlichen Verkehrswachten umgesetzt wird. Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an Ihre Verkehrswacht vor Ort.

Ansprechpartner:
Thomas Stegelitz
Projektreferent
+49 (0) 3 91  72 65 84-14
thomas.stegelitz@remove-this.lvw-lsa.remove-this.de